29.05.2015 / dbb beamtenbund und tarifunion

Sozial- und Erziehungsdienst: Verhandlungen werden wieder aufgenommen

dbb Signet SuE

Erste Erfolge!

Drei Wochen Vollstreik zeigen Wirkung. Die Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) kehrt an den Verhandlungstisch zurück. „Wir sind noch längst nicht am Ziel, aber der überzeugende Streik hat die Arbeitgeber beeindruckt. Sie wissen jetzt, dass sie den Konflikt nicht aussitzen können“, kommentierte Willi Russ, Fachvorstand Tarifpolitik im dbb, die neue Situation. „Hinzu kommt, dass der Streik grundsätzlich in den Medien positiv aufgenommen worden ist, weil die Öffentlichkeit unsere Meinung teilt, dass der Bereich des Sozial- und Erziehungsdienstes echte Aufwertung und nicht ein paar Trostpflaster verdient.“

Wie geht’s jetzt weiter?
Die Tarifpartner treffen sich ab Dienstag in Berlin, um für ein annehmbares Tarifergebnis zu kämpfen. Die Verhandlungen werden dann unter Hinzuziehung der politischen Spitzen der jeweiligen Organisationen weitergeführt. Für den dbb wird Willi Russ, Fachvorstand Tarifpolitik, neu in die Verhandlungen eingreifen. Die Verhandlungen sind zunächst auf zwei Tage angesetzt.

Ziele des dbb
„Wir sind kompromissbereit, wenn das große Ziel der breiten Aufwertung dieser wichtigen Berufe ernsthaft angegangen und erreicht wird. Uns reicht keine symbolische Lösung mit punktuellen Verbesserungen für einige ausgewählte Berufsgruppen, wenn das Gros der Beschäftigten
jedoch leer ausgeht“, weiß sich Russ mit dem dbb-Verhandlungsführer Andreas Hemsing einig. „Ich gehe von intensiven Verhandlungen aus und halte es auch für möglich, dass wir jetzt ein Ergebnis erreichen. Sicher ist das jedoch nicht. Ob schließlich weißer Rauch aufsteigt oder wir den Streik, so intensiv wie bisher schon, fortführen müssen, ist völlig offen. Wir wollen den Abschluss,
aber wir sind zur Fortführung des Streiks in der Lage. Die Entschlossenheit unserer Kolleginnen und Kollegen ist in den letzten Wochen noch gewachsen.“

Aktuelles dbb-Info "Sozial- und Erziehungsdienst: Verhandlungen werden wieder aufgenommen" als pdf-Dokument zum Downloaden

Weitere Informationen auch auf der dbb Sonderseite zu den Tarifverhandlungen im Bereich Sozial- und Erziehungsdienst.

Kontakt / Geschäftsstelle

komba remscheid
Vorsitzender: Torsten Helbig
Postfach 10 05 18
42805 Remscheid

Tel.: +49 (0) 21 91 / 16-33 61
Fax.: +49 (0) 21 91 / 16-1 33 61
Mail: vorstand(at)komba-remscheid.de
Web : www.komba-remscheid.de

Kontakt Jugend

komba jugend remscheid
Isabell Markus
c/o Stadt Remscheid
Elberfelder Straße 36
42853 Remscheid

Tel.: +49 (0) 21 91 / 16-30 02
Fax.: +49 (0) 21 91 / 16-1 30 02
Mail: jugend(at)komba-remscheid.de
Web : jugend.komba-remscheid.de

Elf gute Gründe für eine Mitgliedschaft

Elf gute Gründe für eine Mitgliedschaft in der komba gewerkschaft