04.06.2015 / komba gewerkschaft

Sozial- und Erziehungsdienst: Schlichtung vereinbart

Bild: © Tom / fotolia.com (verändert)

Tarifverhandlungen erneut gescheitert. Nun folgt die Schlichtung. Bis dahin gilt Friedenspflicht.

Berlin, 04. Juni 2015. Nach dem dreitägigen zähen Verhandlungsmarathon für die rund 240.000 Beschäftigten im Sozial- und Erziehungsdienst sind am späten Mittwochabend die Tarifverhandlungen erneut für gescheitert erklärt worden. Die Gespräche sollen nun in einer Schlichtung fortgesetzt werden. „Wir haben viel daran gesetzt, um eine Einigung zu erreichen, doch mit den marginalen Zugeständnissen der Arbeitgeberseite können wir uns nicht zufrieden geben. Dafür tragen wir für die Kolleginnen und Kollegen zu viel Verantwortung, um mit leeren Händen anstatt einer spürbaren Aufwertung der Arbeit der Beschäftigten aus diesen Verhandlungen heraus zu gehen,“ so Andreas Hemsing, stellvertretender Bundesvorsitzender der komba gewerkschaft und Verhandlungsführer für den deutschen beamtenbund und tarifunion (dbb). Die Enttäuschung über die Haltung der Vertreter der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) ist eindeutig. Michael Kaulen, Bundestarifkoordinator der komba gewerkschaft: „Die VKA hat gemauert, auf Zeit gespielt und keinerlei Kompromissbereitschaft signalisiert.“


Mit der Schlichtungsvereinbarung gehen nach vier Wochen Streik die Beschäftigten im Sozial- und Erziehungsdienst ab Montag vorerst wieder normal zur Arbeit. Es herrscht Friedenspflicht. Hemsing: "Um die Belastungen für die vom Streik betroffenen Familien nicht noch weiter zu steigern, stimmten wir einer unabhängigen Schlichtung zu. Damit wollen wir nun noch einmal alle Möglichkeiten ausloten, um doch noch zu einem tragfähigen Ergebnis zu kommen.“ Zum Schlichter wurde von den Gewerkschaften Herbert Schmalstieg, Oberbürgermeister a. D. von Hannover, benannt. Schmalstieg war 2010 bereits im Tarifkonflikt für den öffentlichen Dienst erfolgreich. Der Schlichter seitens der VKA steht noch nicht fest.

Über den Verlauf der Schlichtungsgespräche werden wir anhalten weiter informieren.

Pressemitteilung der komba gewerkschaft "Sozial- und Erziehungsdienst: Schlichtung vereinbart" als pdf-Dokument zum Donwloaden

 

 

Kontakt / Geschäftsstelle

komba remscheid
Vorsitzender: Torsten Helbig
Postfach 10 05 18
42805 Remscheid

Tel.: +49 (0) 21 91 / 16-33 61
Fax.: +49 (0) 21 91 / 16-1 33 61
Mail: vorstand(at)komba-remscheid.de
Web : www.komba-remscheid.de

Kontakt Jugend

komba jugend remscheid
Isabell Markus
c/o Stadt Remscheid
Elberfelder Straße 36
42853 Remscheid

Tel.: +49 (0) 21 91 / 16-30 02
Fax.: +49 (0) 21 91 / 16-1 30 02
Mail: jugend(at)komba-remscheid.de
Web : jugend.komba-remscheid.de

Elf gute Gründe für eine Mitgliedschaft

Elf gute Gründe für eine Mitgliedschaft in der komba gewerkschaft