11.07.2019 / komba gewerkschaft nrw

Öffentlicher Dienst muss attraktiver werden

Sandra van Heemskerk (5.v.r.) sowie weitere Vertreterinnen und Vertreter der DBB NRW Gewerkschaften mit Thomas Kutschaty (Fraktionsvorsitzender der SPD NRW im Düsseldorfer Landtag) (8.v.l.). Foto: © DBB NRW
Sandra van Heemskerk (5.v.r.) sowie weitere Vertreterinnen und Vertreter der DBB NRW Gewerkschaften mit Thomas Kutschaty (Fraktionsvorsitzender der SPD NRW im Düsseldorfer Landtag) (8.v.l.). Foto: © DBB NRW

Um auch künftig qualifiziertes Personal zu gewinnen, benötigt der öffentliche Dienst einen Imagewandel. Was es für eine solche Attraktivitätssteigerung braucht, darüber diskutierten die komba gewerkschaft nrw und weitere Fachgewerkschaften im DBB NRW auf Einladung der SPD-Landtagsfraktion.

Grundlage des Austauschs stellte ein erstes Ideenpapier der SPD-Fraktion mit Aspekten zur Gestaltung eines attraktiven öffentlichen Dienstes dar. Schwerpunkte des Gespräches bildeten die Themen Arbeitszeitmodelle sowie Entwicklungsmöglichkeiten. „Angesichts der personellen Situation müssen wir in verschiedene Richtungen denken. Wir brauchen Nachwuchskräfte und gleichzeitig gute Perspektiven für all die Bestandsbeschäftigten, damit sie möglichst lange und gesund im Berufsleben bleiben. Darüber hinaus bedarf es Konzepten, um Quereinsteigerinnen und Quereinsteiger den Zugang zu ermöglichen“, unterstrich Sandra van Heemskerk (stellvertretende Landesvorsitzende der komba gewerkschaft nrw). 

Der Gewalt gegen Beschäftigte deutlicher zu begegnen und den Kolleginnen und Kollegen beispielsweise mittels Sicherheitskonzepten mehr Schutz zu bieten, war ein weiterer Gesprächspunkt. Dabei brachte die stellvertretende Landesvorsitzende die Erkenntnisse der komba gewerkschaft nrw aus den Studien „Übergriffe gegen Beschäftigte in Kommunalverwaltungen“ und „Gewalt gegen Einsatzkräfte der Feuerwehren und Rettungsdienste in Nordrhein-Westfalen“ in den Austausch ein. 

Eine Fortsetzung des Termins ist geplant.

Kontakt / Geschäftsstelle

komba remscheid
Vorsitzender: Torsten Helbig
Postfach 10 05 18
42805 Remscheid

Tel.: +49 (0) 21 91 / 16-33 61
Fax.: +49 (0) 21 91 / 16-1 33 61
Mail: vorstand(at)komba-remscheid.de
Web : www.komba-remscheid.de

Kontakt Jugend

komba jugend remscheid
Isabell Markus
c/o Stadt Remscheid
Elberfelder Straße 36
42853 Remscheid

Tel.: +49 (0) 21 91 / 16-30 02
Fax.: +49 (0) 21 91 / 16-1 30 02
Mail: jugend(at)komba-remscheid.de
Web : jugend.komba-remscheid.de

Elf gute Gründe für eine Mitgliedschaft

Elf gute Gründe für eine Mitgliedschaft in der komba gewerkschaft