16.01.2018

Im Austausch mit dem MULNV

v.l.n.r.: Andreas Hemsing, Markus Fliege, Sandra van Heemskerk, Anusch Melkonyan und Ansgar Günther (Foto: © komba gewerkschaft nrw)
v.l.n.r.: Andreas Hemsing, Markus Fliege, Sandra van Heemskerk, Anusch Melkonyan und Ansgar Günther (Foto: © komba gewerkschaft nrw)

Zum Gespräch kamen Mitglieder des Geschäftsführenden Vorstandes am Montag (15. Januar) ins nordrhein-westfälische Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz (MULNV).

Der Bürokratieabbau, veranschaulicht anhand praktischer Beispiele aus den Ordnungsbehörden, war eines der Themen im Gespräch mit Markus Fliege, Leiter der Zentralabteilung im MULNV. Landesvorsitzender Andreas Hemsing bekräftigte, dass eine Aufgabenkritik durchaus sinnvoll sein kann, aber nicht das Ziel eines Personalabbaus haben darf. Stattdessen sollen frei werdende Kapazitäten genutzt werden, um dem Personalmangel an anderen Stellen entgegenzuwirken.

Außerdem diskutierten sie über die Liberalisierung der Wasserversorgung. Bei diesem Punkt machte komba nrw deutlich, dass die Versorgung ein wichtiger Bestandteil der Daseinsvorsorge ist. Seitens des Ministeriums, so wurde betont, sind keine Bestrebungen geplant, den Wassermarkt zu liberalisieren.

In diesen Tagen geht es darüber hinaus viel um Digitalisierung. Da durfte der Aspekt beim Besuch im Verbraucherschutzministerium natürlich nicht fehlen. Die komba gewerkschaft nrw unterstrich ihre Forderung nach einer ganzheitlichen Strategie, um Digitalisierung erfolgreich zu gestalten. 

Zudem thematisierten sie die Schwierigkeit der Nachwuchsgewinnung im öffentlichen Dienst. Dabei waren sich beide Seiten einig, dass ein gutes Gehalt für die jungen Generationen lange nicht mehr der alleinige und entscheidende Faktor bei der Berufswahl sei. Der öffentliche Dienst müsse stärker auf verbesserte Rahmenbedingungen setzen. Hemsing und seine Kolleginnen und Kollegen des Geschäftsführenden Vorstandes Sandra van Heemskerk, Anusch Melkonyan und Ansgar Günther sprachen sich darüber hinaus klar für ein Ende sachgrundloser Befristungen aus.

Auch künftig soll der begonnene Austausch weitergeführt werden.

Kontakt / Geschäftsstelle

komba remscheid
Vorsitzender: Torsten Helbig
Postfach 10 05 18
42805 Remscheid

Tel.: +49 (0) 21 91 / 16-33 61
Fax.: +49 (0) 21 91 / 16-1 33 61
Mail: vorstand(at)komba-remscheid.de
Web : www.komba-remscheid.de

Kontakt Jugend

komba jugend remscheid
Isabell Markus
c/o Stadt Remscheid
Elberfelder Straße 36
42853 Remscheid

Tel.: +49 (0) 21 91 / 16-30 02
Fax.: +49 (0) 21 91 / 16-1 30 02
Mail: jugend(at)komba-remscheid.de
Web : jugend.komba-remscheid.de

Elf gute Gründe für eine Mitgliedschaft

Elf gute Gründe für eine Mitgliedschaft in der komba gewerkschaft