18.01.2018 / komba gewerkschaft nrw

Einkommensrunde 2018: Start der Branchentage

Bonn bildete den Auftakt der gemeinsamen Branchentage von dbb und komba gewerkschaft nrw. Beschäftigte der Kommunalverwaltung brachten am Mittwoch (17. Januar) ihre Forderungen für die Einkommensrunde zur Sprache. Mit Bildergalerie!

 

 

© Friedhelm Windmüller / dbb verlag
© Friedhelm Windmüller / dbb verlag

„Wir wollen heute die Punkte sammeln, die euch unter den Nägeln brennen und zwar im Bereich der gesamten kommunalen Welt. Wir wollen erfahren, was euch konkret beschäftigt. Wir brauchen Details!“, eröffnete Andreas Hemsing, Bundes und NRW-Landesvorsitzender der komba gewerkschaft die Veranstaltung. Beschäftigte aus dem Bereich Ver- und Entsorgung, des Feuerwehr- und Rettungsdienstes, der Verwaltung, des Sozial- und Erziehungsdienstes folgten der Einladung und machten ihren Anliegen in einem regen Austausch mit Andreas Hemsing und dbb-Tarifvorstand Volker Geyer Luft. 

Sie nannten praktische Beispiele aus ihrem Berufsalltag und dazu passend einen bunten Straß an Forderungen. Darunter unter anderem: flexiblere Arbeitszeitmodelle, Maßnahmen zur besseren Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf, eine adäquate Ausstattung, die Abschaffung sachgrundloser Befristungen, die Notwendigkeit regelmäßiger Aus- und Fortbildungen in sämtlichen Bereichen, die Aufhebung der Wiederbesetzungssperren, mehr Gehalt, einen Mindestbetrag, Nachwuchskonzepte mit Perspektive für die jungen Beschäftigten und flexiblere Rentenmodelle. 

„Die Beschäftigten im öffentlichen Dienst sorgen dafür, dass immer alles weiter läuft und das trotz vieler Widrigkeiten. Stellen bleiben beispielsweise unbesetzt, der Nachwuchs fehlt, die Aufgabenfülle wächst. Dass es nicht zum Chaos kommt, ist allein den Kolleginnen und Kollegen anzurechnen. Dafür brauchen Sie Anerkennung, die sich ganz konkret in besseren Rahmenbedingungen und entsprechendem Gehalt manifestiert“, machte Hemsing deutlich und zeigte sich zufrieden über die rege Teilnahme der unterschiedlichen Berufsgruppen innerhalb der Kommune. 

Ein besonderer Dank gilt dem Ortsverband Bonn/Rhein-Sieg der komba gewerkschaft nrw für die tolle Veranstaltungsorganisation. 

Die Argumente und Forderungen aus den Branchentagen fließen unmittelbar in die Diskussion um die Forderungen ein. Die Forderungsfindung ist am 8. Februar. 

Nutzen Sie die Chance, nehmen Sie teil und sagen Sie uns, was Sie bewegt! 

komba/dbb Flugblatt: Einkommensrunden 2018 / Nr. 1 "Auftakt zu den Branchentagen: Starker Start!" als pdf-Download

Bildergalerie - alle Fotos: © Friedhelm Windmüller / dbb verlag

Andreas Hemsing
Christoph Busch stellvertretender Landesvorsitzender der komba gewerkschaft nrw und Vorsitzender des komba Ortsverbandes Bonn / Rhein-Sieg
Andreas Hemsing (links) und dbb-Tarifvorstand Volker Geyer
Andreas hemsing (links), Sandra van Heemskerk (stellvertretende NRW-Landes- und Bundesvorsitzende der komba gewerkschaft), Volker Geyer
v.l.n.r.: Volker Geyer, Andreas Hemsing, Sandra van Heemskerk, Heinz Ossenkamp (Ehrenvorsitzender der komba gewerkschaft), Christoph Busch
Kontakt / Geschäftsstelle

komba remscheid
Vorsitzender: Torsten Helbig
Postfach 10 05 18
42805 Remscheid

Tel.: +49 (0) 21 91 / 16-33 61
Fax.: +49 (0) 21 91 / 16-1 33 61
Mail: vorstand(at)komba-remscheid.de
Web : www.komba-remscheid.de

Kontakt Jugend

komba jugend remscheid
Joana Woodage
c/o Stadt Remscheid
Hindenburgstraße 52-58
42855 Remscheid

Tel.: +49 (0) 21 91 / 16-36 69
Fax.: +49 (0) 21 91 / 16-1 36 69
Mail: jugend(at)komba-remscheid.de
Web : jugend.komba-remscheid.de

zum komba WM-Tippspiel